FANDOM


“Aber ist Ra's al Ghul unsterblich?”

— Ra's enthüllt sich Bruce Wayne

Ra's al Ghul, auch bekannt als Henri Ducard, ist der Hauptbösewicht aus dem 2005 erschienenen Film Batman Begins. Ursprünglich ein Mentor für Bruce Wayne, wird er letztendlich zu dessen Feind, wenn er seinen Plan enthült, die korrupte Stadt Gotham City komplett zu zerstören, um sie aus der Asche wiederauferstehen zu lassen.

Ra's wurde von Schauspieler Liam Neesen dargestellt.

Im Film

Vergangenheit

Als junger Mann bereiste Ra's einst ein fernes Land, in dem er sich in die Tochter des Prinzen verliebte. Wutentbrannt forderte der Prinz Ra's' Gefangennahme, wurde jedoch von seiner Tochter umgestimmt. Es wurde Ra's erlaubt, das Land unbehelligt zu verlassen. Erst viel später fand er den Grund dafür heraus: seine große Liebe, die Tochter des Prinzen, hatte seinen Platz als Gefangene eingenommen. Ra's, der mittlerweile zum Anführer der Liga der Schatten aufgestiegen war, kehrte mit seinen Assassinen zurück, um Rache zu üben. Als sie in das Gefängnis hinabstiegen, fanden sie jedoch heraus, dass die Prinzessin verstorben war. Zurück blieb jedoch ihre Tochter von Ra's, Talia, die im Gefängnis aufgewachsen war. Ra's nahm Talia und ihren Beschützer, Bane, mit und nahm sie in die Liga auf. Irgenwann war er jedoch gezwungen, Bane zu verstoßen, da er selbst für die Liga zu unkontrollierbar und radikal war. Dies verzieh Talia ihm nie.

Batman Begins

In Batman Begins wird Ra's als Henri Ducard vorgestellt. Er besucht Bruce Wayne, der auf einer Reise durch Asien wegen Diebstahl ins Gefängnis gesteckt wurde, und arrangiert dessen Freilassung. Nachdem Bruce frei ist, berichtet Ducard ihm von einem Kloster hoch in den Bergen, in dem Bruce einen wirklichen Unterschied für die Manschheit bewirken kann. Ducard behauptet, dass Bruce dem dort lebenden Anführer eine Blume von einer Klippe in den Bergen bringen muss, um als würdig anerkannt zu werden, warnt jedoch von den Gefahren dieser Reise. Bruce entscheidet sich, Ducard zu folgen, holt die Blume und erscheint am Kloster. Dort stellt Ducard ihn dem vermeintlichen Anführer der Liga der Schatten, Ra's al Ghul vor. Dies ist jedoch nur ein Trick um den echten Ra's zu schützen.

Bruce wird von Ducard im Kampf unterrichtet und Ducard nimmt die Rolle eines Mentors für ihn ein. Nach langen und anstrengenden Monaten wird Bruce einer finalen Prüfung unterzogen, dem Kampf mit Ducard selbst. Außerdem ist Bruce durch ein Gas, das aus derselben Blume die er Ra's brachte, beeinträchtigt; es zwingt ihn, während des Kampfes seinen schlimmsten Ängsten (in seinem Fall Fledermäuse) gegenüberzustehen. Nachdem er Ducard überlistet und besiegt hat, applaudiert der falsche Ra's ihm. Ducard weiht Bruce nun in den Plan der Liga ein, Gotham City von Korruption und Verbrechen zu befreien. Um mitzumachen, muss Bruce jedoch seine Bereitschaft demonstrieren und einen Bauern, der zum Mörder wurde, töten. Bruce ist jedoch nicht bereit, der Gerechtigkeit wegen zu töten. Obwohl Ducard ihn warnt, dass es jetzt kein Zurück mehr gebe, bleibt Bruce bei seiner Meinung. Um der Liga zu entkommen, nutzt er eine nahegelegene Fackel, um Zündpulver zu entflammen. Während des entstehenden Chaos tötet Bruce den falschen Ra's und schlägt Ducard K.O. Während der Explosion des Klosters rettet Bruce seinen Freund und Mentor jedoch davor, in eine Felssspalte und somit in den sicheren Tod zu stürzen. Er lässt den immer noch bewusstlosen Ducard in einem nahen Dorf zurück, wo ihm einer der Bewohner verspricht, dass er Ducard sagen werde, dass Bruce sein Leben gerettet hat.

Was Bruce jedoch nicht weiß, ist, dass nicht die Person die er in den Bergen getötet hat, sondern Ducard Ra's al Gul ist. Nachdem er wieder zu sich kommt, trifft er sich mit dem Rest der Liga und plant weiter die Zerstörung Gothams.

Bruce, der mittlerweile nach Gotham zurückgekehrt und zu Batman geworden ist, versucht derweil unbewusst, Ra's Pläne zu vereiteln, die er auf Dr. Jonathan Crane alias Scarecrow schiebt. So stehlen Ra's Männer beispielsweise ein Militärprojekt, das Wasser verdampft. Ra's plant Scarecrows Angst-Toxin, welches in Gothams Wassersystem gekippt wurde, zu verdampfen und somit eine Angstgaswolke über ganz Gotham zu legen, um dann zuzusehen, wie die Stadt sich vor Angst selbst zerreißt.

Ra's enthüllt seine wahre Identität zu Bruce, während Bruces Geburtstagsparty in Wayne Manor. Bruce ist geschockt, Ducard zu sehen, erkennt aber sofort, dass er in Wahrheit Ra's al Ghul gegenübersteht. Wohlwissend, dass Ra's auf Rache aus ist, bittet Bruce, wenigstens die Partygäste zu verschonen. Ra's gibt Bruce süffisant die Erlaubnis. Da Ra's, sollte Bruce die Wahrheit sagen, sämtliche Partygäste töten würde, ekelt Bruce die Menschen stattdessen an, beleidigt sie und fordert sie dann auf, sein Haus zu verlassen. Nachdem die Gäste fort sind, legen Ra's Männer Feuer und Bruce wird unter einem herabstürzenden Holzscheit begraben. Ra's behauptet, dass die beiden nun quitt seien, da Bruce ihn auch einst zurückließ, nachdem er sein Haus anzündete.

Bruce wird jedoch von Alfred gerettet und betritt die Bathöhle. Als Batman versucht er nun, Ra's zu stoppen, der mithilfe eines Zuges den Vergaser mitten in das Zentum Gothams Wasserversorgung transportiert. Er landet auf dem Zug und bekämpft Ra's Schergen, während Detective Gordon mit dem Batmobil die Stützpfeiler der Zugstrecke zerstört. Währenddessen besiegt Batman Ra's im Kampf. Ra's jedoch zerstört mit dem Bruchstück seines Schwertes die Fahrkonsole, sodass Batman den Zug nicht mehr stoppen kann. Batman behauptet, dass er Ra's nicht töten werde, ihn jedoch auch nicht retten müsse. Mit diesen Worten gleitet Batman aus dem Zug, der Sekunden später durch Gordon's Hilfe crasht. Während des Crashes explodiert der Vergaser, der den gesamten Zug zerstört und Ra's tötet.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.