FANDOM


Die Marsianer sind die Hauptantagonisten im Film Mars Attacks! von 1996. Ihr Ziel ist bzw. war es, die Menschheit zu besiegen und die Erde zu erobern.

Charakter

Der Großteil der Marsianer scheint Spaß daran zu haben, die Erde zu erobern, Menschen zu töten und Gebäude zu vernichten. Sie haben kein Mitleid und keine Hemmungen. Auch veralbern sie die Menschen gerne und mögen es nicht, zu verlieren oder Verluste zu erleiden.

Aussehen

Die Marsianer sind recht menschenähnlich, sind jedoch recht schlank und besitzen unter anderem ein überproportional großes, zum Teil frei sichtbares Gehirn, keine Augenlider, keine Nase und keine Lippen.

Waffen und Fähigkeiten

Die Marsianer haben Strahlenwaffen wie z. B. Laserkanonen- und Pistolen. Diese lösen Menschen auf, nicht-organische Ziele jagen sie in die Luft. Der Anführer der Marsianer hat eine Schrumpfpistole. Auch haben sie Roboter, wie z. B. steuerbare Riesenroboter oder mechanische Hände, die sich von selbst fortbewegen können sowie Saug-Drohnen, mit denen sie Atomexplosionen beseitigen können. Die Marsianer besitzen natürlich auch Raumschiffe, deren Panzerung sehr robust ist.

Die Wissenschaftler im Film finden zudem heraus, dass sie telepathische Fähigkeiten haben.

Schwächen

Die Raumanzüge der Marsianer haben zerbrechliche Glashelme. Wenn diese kaputt gehen, ersticken sie. Auch reagieren die Marsianer sehr empfindlich auf hohe Töne, durch welche sie im Film besiegt werden können.

Mitglieder

  • Mars-Herrscher

    Der Mars-Herrscher

    Mars-Herrscher: Der Mars-Herrscher ist der Anführer der Marsianer. Man erkennt ihm am violetten Umhang. Er lässt die Eroberung sowie einige Experimente durchführen und stirbt am Ende des Films durch hohe Töne, welche die Menschen gezielt gegen die Marsianer einsetzen und die die Schwäche der Marsianer sind.
  • Mars-Botschafter

    Der Botschafter des Mars

    Botschafter des Mars: Der Botschafter des Mars lässt sich am roten Umhang erkennen und ist u. a. für die Führung der Truppen verantwortlich. Er ist der erste Marsianer, der im Film zu sehen ist. Mit einer Fernsehübertragung hinterlässt er den Menschen eine unklare Botschaft. Nach der Ankuft auf der Erde erschießt er eine Taube, aus Angst davor, dass sie hohe Töne von sich gibt. Kurz darauf attackieren er und seine Truppe das Empfangskomitee. Während die Eroberung der Erde im vollen Gange ist, wird er von einem Boxer zu einem Boxkampf herausgefordert. Anstatt den anderen Kriegern zu befehlen, ihn zu erschießen, tritt er tätsächlich gegen den Boxer an, wobei dieser seinen Helm zerschlägt, woraufhin der Mars-Botschafter stirbt. Der Boxer wird danach von den anderen Marsianern besiegt.
  • Mars-Spion

    Der Spion

    Spion: Der Spion tritt als Menschenfrau verkleidet auf. Er verführt einen Angestellten des Weißen Hauses und betritt dieses mit ihm. Dort schlägt er ihn bewusstlos und versucht dann, den Präsidenten und seine Frau zu töten, was allerdings misslingt. Als Sicherheitsleute ankommen, nimmt er den Präsidenten und droht damit, ihn zu erschießen, um sich selbst zu retten. Als er von zwitschernden Vögeln abgelenkt wird, wird er von den Sicherheitsleuten erschossen, sodass der Präsident entkommen kann.
Mars-Spion-2

Der Spion ohne Tarnmaske

  • Wissenschaftler: Die Wissenschaftler erforschen Gegenstände der Menschen und auch diese selbst.
  • Ärzte: Die Ärzte führen u. a. Experimente an gefangenen Erdbewohnern durch.
  • Krieger: Die Mars-Krieger sind mit Lasergewehren und -pistolen bewaffnet. Sie stehen unter dem Kommando des Herrschers und des Botschafters.
  • Roboter-Piloten
  • Raumschiff-Piloten
  • Sonstige
    • Zuständigkeit für die Kommunikationsysteme, Transport, Putzen, ...

Geschichte

Hunderttausende UFOs vom Mars fliegen auf die Erde zu. In der Wüste von Nevada werden die außerirdischen Marsianer von einem Begrüßungskomitee empfangen.

Erst verkünden die Marsianer, dass sie friedliche Absichten verfolgen. Eine Friedenstaube wird daraufhin von einem Zivilisten freigelassen, worauf die Marsianer empört reagieren und ein Massaker anrichten. Das US-Militär ist gegen die Außerirdischen machtlos.

Man geht von einem kulturellen Missverständnis aus und die Marsianer werden ein weiteres mal eingeladen, doch wieder töten die Marsianer viele Anwesende. Die Marsaner entführen Menschen und führen medizinische Experimente an ihnen durch.

Als die Marsianer das Weiße Haus stürmen und die Frau des Präsidenten dabei getötet wird, schießen die USA eine Nuklearrakte ins All. Die Marsianer saugen die Atomexplosion jedoch mit einer Saug-Drohne auf und erleiden keine Schäden.

Nun beginnen die Außerirdischen, überall auf der Welt für Panik und Verwüstung zu sogen.

Nach einiger Zeit bemerkte man jedoch, dass die Außerirdischen empfindlich auf hohe Töne reagieren. Dies zeigte sich schon, als sie z. B. Vögel aufgrund ihres hohen Zwitscherns erschossen. Letztendlich können die Marsianer verjagt und größtenteils getötet werden.

Die Marsianer greifen an

Die Marsianer greifen an