FANDOM



Batman: Es war alles gelogen! Und du bist überhaupt nicht krank...
Joker: Nett dass du das sagst, aber du müsstest es eigentlich besser wissen... Ich bin ganz schön krank, mein Freund...”

— Joker offenbart Batman seine Krankheit in Arkham City

Joker ist insgesamt der Hauptbösewicht der Arkhamverse-Videospiele. Seine Premiere hat er in Arkham Asylum, wo er die Arkham Irrenanstalt mithilfe einiger Superschurken und Lakaien erobert. Im Arkham City kehrt er zurück und es wird erklärt, dass er aufgrund einer Vergiftung, die er sich im Kampf mit Batman im Asylum zugezogen hat, langsam stirbt. Indem er Batman mit seinem Blut injiziert zwingt er ihn, ein Heilmittel zu suchen. Nach seinem Tod in Arkham City erscheint Joker als Halluzination in Arkham Knight.

Im Original wird Joker von Luke Skywalker-Darsteller Mark Hamil gesprochen. Sein deutscher Synchronsprecher ist Bodo Wolf. In dem Ableger Arkham Origins, der zeitlich vor Arkham Asylum spielt, ist Jokers Originalsynchronsprecher Troy Baker.

Geschichte

Arkham Origins

In Arkham Origins treffen Batman und Joker zum ersten Mal aufeinander. Joker, ein bis daher in Gotham unbekannter Krimineller, kidnappt den Verbrecherlord Black Mask und nimmt dessen Platz ein. Als Black Mask setzt er dann ein Kopfgeld von 50 Millionen Dollar auf Batman aus. Dies zieht acht Superschurken nach Gotham (Deathstroke, Deadshot, Killer Croc, Firefly, Lady Shiva, Copperhead, Electrocutioner, Bane) welche die Nacht nutzen wollen um Batman zu töten und den Ruhm und das Kopfgeld einzusacken. Währenddessen versucht Batman das Verschwinden Black Masks zu lösen. Er folgt den Spuren zu einer Bank, in der Sionis sein Vermögen lagert. Dort trifft er auf den vermeintlichen Black Mask, der zu Batmans Überraschung wohlauf ist. Batman will Sionis vor dem Joker warnen, jedoch präsentiert der als Black Mask verkleidete Joker den echten Sionis - gefesselt und geknebelt. Sobald der Knebel entfernt ist beginnt Sionis Joker zu beleidigen und wird von diesem verprügelt da er nicht mitspielt. Joker entfernt dann die Maske von seinem Gesicht und offenbart sein wahres selbst. Batman steht nun zum ersten Mal seinem zukünftigen Erzfeind gegenüber. Da sich eine Bankangestellte in Jokers Händen befindet bietet Batman sich zum Tausch an. Joker jedoch sagt dass Batman nicht alles seie was er wolle. Mit Sionis als Geisel entkommt Joker in einem zum Fluchtfahrzeug umfunktionierten Krankenwagen und lässt Batman, zwei seiner Schergen, die Bankangestellte und eine Bombe zurück. Batman entkommt der Explosion als einziger und macht sich auf, den Joker zu stoppen.

Nachdem er Copperhead besiegt hat kann Batman den Joker in der Penthouse Suite des Gotham Royal Hotels orten. Dort spricht Joker grade mit seinen verbleibenden Assassinen. Da der Electrocutioner nach seiner Niederlage gegen Batman zwar flüchten konnte, die Sache jedoch nicht mit dem nötigen Ernst angeht, stößt Joker den Stuhl auf dem Electrocutioner sitzt aus dem Fenster der Suite und tötet den Electrocutioner somit. Er sendet die anderen Assassinen wieder aus, Bane allerdings bleibt bei Joker zurück da er ahnt dass Batman den Joker holen wird.

Im Penthouse angelangt wird Batman sofort von Bane erwartet und verprügelt. Joker, der jedoch zuvor mit Batman reden will, zwingt Bane von ihm abzulassen indem er droht, das Hotel in dem sie sich alle befinden zu sprengen. Bane verlässt den Raum, wartet aber draußen. Daraufhin erklärt Joker Batman dass er vorhat in dieser Nacht circa ein Dutzend Wolkenkratzer in Gotham zu sprengen. Er beginnt seine Demonstration in dem er eins der Hochhäuser (ein unbewohntes) hochjagt. Batman entwaffnet ihn jedoch und hält ihn davon ab, ein weiteres zu sprengen. Batman macht sich bereit Joker zu besiegen, wird jedoch in einen Kampf mit Bane verwickelt. Während dieses Kampfes, der auf der Dachterasse des Hotels stattfindet, sieht Joker vom Balkon aus zu. Da er den Kampf zu verlieren droht ruft Bane seine Söldner die per Helikopter erscheinen. Bane springt auf den Helikopter und macht sich an, zu verschwinden. Wütend dass er den Job nicht zuendebringt schießt Joker auf Banes Helikopter. Bane revanchiert sich indem er mit einem Raketenwerfer auf Joker schießt. Obwohl er verfehlt, wird Joker von der Explosion vom Dach geschleudert. Batman springt hinterher und rettet Joker das Leben.

Durch diese Tat wird der Joker von Batman besessen da er nicht verstehen kann wie Batman ihm das Leben retten konnte. Von diesem Zeitpunkt an ist sein Tod durch Batmans Hände sein Hauptziel.

Unten angekommen wird Joker von der Polizei verhaftet und nach Blackgate Prison verfrachtet. Dort manipuliert er jedoch die Psychaterin Harleen Quinzel und kann sich mit ihrer Hilfe befreien. Joker sorgt für einen Aufstand in Blackgate und die Gefangenen übernehmen die Anstalt, die sofort in Chaos versinkt. Als Batman auftaucht findet er dass Joker seine Ankunft erwartet hat, vielmehr sogar erhofft hat. Joker hat eine Arena errichtet. Sobald Batman sie betritt erscheint auch Bane. Joker erklärt, dass ein herzschlagmessendes Gerät an Bane angeschlossen ist, das den elektrischen Stuhl, auf dem Joker sitzt, langsam auflädt. Batman muss also entweder Bane töten um Joker zu retten, sich weigern und somit Joker sterben lassen oder im Kampf gegen Bane selbst sterben. Als Detective Gordon erscheint um Joker festzunehmen entwaffnet Joker ihn und platziert ihn stattdessen auf dem Stuhl. Während des Kampfes mit Bane tötet Batman den Riesen tatsächlich, zu der riesigen Freude von Joker. Batman nutzt aber die elektrischen Handschuhe des Electrocutioners um Bane wiederzubeleben. Nach einem weiteren Kampf mit Bane folgt Batman dem Joker in die Kapelle Blackgates wo er dem jubilierenden Joker offenbart dass Bane noch lebt. Dies wischt Joker das Lächeln vom Gesicht und er versucht, Batman zu töten. Batman besiegt Joker jedoch mit Leichtigkeit, der daraufhin in Arkham Asylum eingewiesen wird.

Arkham Asylum

In Arkham Asylum, das mehrere Jahre nach Arkham Origins spielt, ist Joker mittlerweile zu einer festen Größe in Gotham geworden und ist außerdem Batmans Erzfeind. Zu Begin des Spiels wird erwähnt dass hunderte von Jokers Männern, die in Blackgate inhaftiert wurden, aufgrund eines Feuers zwangsverlegt werden mussten und nach Arkham Asylum gebracht wurden. Kurz darauf wird Joker bei einer Geiselnahme von Batman geschnappt und ebenfalls in die Irrenanstalt eingeliefert. Jedoch ist Batman misstrauisch da Joker sich für seine Verhältnisse sehr leicht schnappen ließ. Er begleitet daher die Wache, die Joker in die Intensivbehandlung bringen sollen. Jedoch wurde die Anstalt bereits von Harley Quinn infiltriert. Harley ermöglicht Joker die Flucht und Batman, der ihm zwar folgen kann wird letztendlich von Joker getrennt.

Während des Verlaufs des Spiels bekommt man Joker nicht wirklich oft zu sehen. Man hört ihn stattdessen, da er die Lautsprecher in der Anlage nutzt um mit seinen Männern, die mittlerweile die Anstalt übernommen haben, zu konzentrieren. Allerdings verlangsamt Joker durch diverse Pläne Batmans Fortschritt, so kidnappt er Commissioner Gordon und Anstaltsleiter Quincy Sharp und hetzt Bane auf Batman. Während seiner Reise durch die Anstalt findet Batman heraus dass eine der Wissenschaftler dort, Dr. Young, an Insassen experimente durchgeführt hat um das Toxin TITAN für Joker herzustellen, dass Menschen in mutierte, willenlose Riesenbestien verwandelt. Jedoch bekam sie Gewissensbisse und brach den Kontakt mit Joker ab. Batman realisiert dass die ganze Vorstellung auf Arkham Island nur eine Show ist, tatsächlich geht es Joker darum, die TITAN-Formel zu erhalten um eine Armee von Killermutanten auf Gotham loszulassen.

Letztendlich kann Batman Joker stellen, der eine "Party" organisiert hat. Dort angekommen hetzt Joker zuerst zwei TITAN-Monster und einige seiner Schergen auf Batman, die dieser jedoch besiegen kann. Er schießt Batman außerdem mit einem Pfeil der mit TITAN getränkt ist ab, Batman hatte jedoch zuvor ein Gegenmittel hergestellt. Wütend darüber dass Batman die ganze Nacht hindurch seine Pläne und somit sein "Meisterwerk" vereitelt hat, behauptet Joker theatralisch dass er nun nichts mehr habe, wofür es sich zu leben lohnt. Er hält sich die TITAN-Dart-Pistole an den Kopf und drückt ab, wodurch er zu einem gigantischen TITAN-Monster mutiert. Er packt Batman und schleppt ihn auf das Dach der Anstalt wo bereits Nachrichtenhelikopter warten und den finalen Kampf zwischen Batman und Joker filmen. Trotz Jokers immenser Stärke kann Batman das Monster overpowern und K.O. schlagen. Mithilfe des Gegenmittels macht er sowohl bei Joker, als auch bei anderen die TITAN-Verwandlung rückgängig. Der vom Kampf lädierte Joker wird wieder eingesperrt.

Arkham City

Zusammen mit allen Häftlingen aus Arkham und Blackgate wird Joker in Hugo Stranges Projekt "Arkham City" eingesperrt. Arkham City ist ein Teil von Gotham, der quasi in eine Gefängnis-Stadt umgewandelt wurde. Bewacht von TYGER-Security haben die Häftlinge dort quasi freie Hand, solange sie keinen Ausbruchsversuch planen.

Joker übernimmt Kontrolle über das Sionis-Stahlwerk und bildet sich dort eine Bande. Er konkurriert mit den zwei anderen Anführern in Arkham City, Pinguin und Two-Face, um die Vorherrschaft. Allerdings realisiert Joker, dass die TITAN-Injektion in Arkham City bleibende Schäden bei ihm hinterlassen hat, tatsächlich stirbt er langsam daran. Er beauftragt Mr: Freeze damit, ein Heilmittel herzustellen, jedoch wird Freeze von Pinguin entführt. Nachdem Batman sich absichtlich in Arkham City hat einsperren lassen, da er Strange nicht traut, lockt Joker diesen nach einem misslungenen Attentat auf Catwoman zum Stahlwerk. Auf dem Weg dorthin kann Batman mehrfach Joker-Handlanger belauschen die sich besorgt über den Gesundheitszustand ihres Bosses äußern.

Im Stahlwerk kann Batman nach mehreren Strapazen den Raum betreten, in dem er Joker erwartet. Stattdessen findet er Jokers scheinbare Leiche an mehrere Apparaturen angeschlossen, Harley Quinn kniet vor ihm und betrauert sein Dahinscheiden. Obwohl er der Sache nicht traut kommt Batman näher und wird vom richtigen Joker mit Gas betäubt. Als er wieder zu sich kommt ist er an einen Stuhl gefesselt und kann Joker in der Dunkelheit vor sich stehen sehen. Batman wirft ihm vor, die Krankheit nur vorgetäuscht zu haben. Dann allerdings tritt Joker ins Licht und offenbart, dass er tatsächlich sterbenskrank ist. Joker erzählt Batman von seinem Plan mit Mr. Freeze und trägt Batman auf, Freeze zu finden. Als Batman sich weigert, offenbart Joker dass er sein infiziertes Blut sowohl Batman injiziert, als auch an Krankenhäuser in Gotham verschickt hat. Batmans Weigerung würde somit den Tod Jokers, Batmans, und hunderter Bewohner zu Folge haben. Wohlwissend dass Batman keine Wahl hat tritt Joker den Stuhl aus dem Fenster und schickt Batman zum alten GCPD-Gebäude, wo Freeze sein Labor aufgeschlagen hatte.

Nachdem Batman über Umwege das Heilmittel erhalten hat, wird es ihm von Harley Quinn entwendet die sofort zum Stahlwerk zurückkehrt. Sowohl Joker als auch Batman entgeht jedoch dass Harley von Talia al Ghul aufgehalten wurde, die das Gegenmittel zurückgeholt hat. Batman und Joker gehen also davon aus dass der jeweils andere das Gegenmittel hat. Batman betritt das Stahlwerk, wo er einem komplett geheilten Joker gegenübersteht. Batman attackiert Joker, doch nach einem Kampf mit dem Clown bricht das Dach des Stahlwerks zusammen, da Hugo Strange ganz Arkham City mit Raketen attackiert um die inhaftierten Verbrecher auszulöschen. Batman wird von einem herabfallenden Bruchstück begraben und muss hilflos zusehen wie Joker sich mit einem Messer nähert. Joker wird jedoch von Talia aufgehalten, die erscheint und Joker ein Angebot macht. Joker wird Anführer der Liga der Assassinen (und damit durch die Lazarusgrube unsterblich) wenn er Batman am Leben lässt. Joker willigt ein und er und Talia verlassen das Stahlwerk, Talia macht Batman jedoch klar dass sie einen Peilsender trägt.

Batman folgt dem Signal des Senders bis zum Monarch Theater wo Joker mittlerweile Talia überwältigt und gefangengenommen hat. Batman betritt das Theater und sieht Joker auf der Bühne stehen, eine Pistole auf den Kopf der vor ihr knienden Talia gerichtet. Talia jedoch ist Joker weitaus überlegen, trickst ihn mit ihren athletischen Fähigkeiten aus, holt sich ihr Schwert zurück und rammt es Joker durch die Brust. Joker fällt tot zu Boden und Talia läuft zu Batman, der wütend behauptet dass Jokers Tod nicht notwendig war. Talia jedoch behauptet dass Batman es nie getan hätte und händigt ihm zu seiner Überraschung das Gegenmittel aus, von welchem Batman die Hälfte trinkt. Plötzlich wird Talia jedoch von einer Kugel aus den Zuschauerrängen getroffen und fällt tot zu Boden. Zu Batmans Erstaunen steht Joker, noch immer sterbenskrank, auf dem Balkon und fordert das Gegenmittel. Er offenbart außerdem, dass Batman die ganze Zeit verschiedenen Jokern gegenüberstand. Der geheilte Joker war Clayface, der aus einer art Lehm besteht durch den er seine Gestalt ändern kann. Außerdem ist er nahezu untötbar, wie soll man Lehm schon töten. Der geheilte, tote Joker steht wieder auf und Clayface nimmt seine wahre Form an. Während des Kampfes jagt Joker den Boden des Theaters hoch um tief unten die Lazarusgrube freizulegen. Bevor Joker jedoch unsterblich werden kann, rammt Batman Clayface in die Grube und konterminiert diese somit. Wütend greift Joker Batman von hinten an um das Gegenmittel zu bekommen.

Er rammt Batman ein Messer in die Schulter, dieser lässt aus Reflex jedoch die Phiole fallen welche auf dem Boden zerspringt. Hektisch versucht Joker, noch einen Rest des Gegenmittels aufnehmen zu können aber dieses ist bereits im Boden versickert. Besiegt fällt Joker zu Boden. Während Joker stirbt fragt Batman ihn, ob er etwas lustiges hören wolle - trotz allem was Joker getan hat hätte Batman ihn trotzdem gerettet. Mit seinen letzten Atemzügen behauptet Joker, dass dies tatsächlich ziemlich lustig sei und stirbt dann. Batman trägt die Leiche seines Erzfeindes aus dem Theater, wo sie von einer Horde fassungsloser Handlanger, inklusive einer völlig aufgelösten Harley, erwartet werden. Batman läuft an ihnen vorbei und erreicht die Polizisten welche Arkham City stürmen. Er legt die Leiche Jokers auf einem der Streifenwagen ab und verschwindet wortlos.

Arkham Knight

Während Scarecrow und diejenigen, die sich mit ihm verbündet haben, Monate nach Jokers Krematierung Gotham attackieren, muss sich Batman ihnen stellen. Dabei wird er jedoch zusätzlich von Halluzinationen von Joker geplagt. Es stellt sich heraus dass das Gegenmittel gegen Jokers Blut nicht wirklich gewirkt hat und dass Batman in den vergangenen Monaten alle fünf Menschen, die Jokers Blut injiziert bekommen hatten, versammelt hat da diese langsam selbst zum Joker werden.

Während Batman Joker stoppen will erhält die Krankheit immer mehr Kontrolle über ihn, bis "Joker" letztlich vollständig Batmans Körper übernimmt. Bevor er Batman nutzen kann um Chaos zu verursachen weigert sich Batmans Unterbewusstsein jedoch und kann den Einfluss des Joker-Virus schließlich auch aus Batmans Geist verbannen. Dadurch stirbt der Joker vollends und sein Einfluss über Batman ist gestoppt.

Galerie

Arkham Origins

Arkham City