FANDOM


Ian Mercer ist die rechte Hand von Lord Cutler Beckett und ein Antagonist in der Fluch der Karibik-Reihe.

Geschichte

Fluch der Karibik 2

Zusammen mit Lord Beckett und einer Gruppe Soldaten der East India Trading Kompanie kommt Mercer in Port Royal an. Beckett übernimmt die Kontrolle über Port Royal und lässt sofort Will Turner und Elizabeth Swann verhaften, da diese zuvor dem Piraten Jack Sparrow zur Flucht verholfen hatten, und lässt Commodore Norrington für sein Versagen von seinem Posten entfernen. Mercer ist anwesend als Beckett einen Deal mit Will Turner macht. Will wird die Freiheit versprochen, im Gegenzug muss er Beckett jedoch Jack Sparrows Kompass beschaffen. Elizabeth bleibt jedoch gefangen, damit Wills Loyalität garantiert ist.

Der Vater von Elizabeth Swann, vorheriger Gouverneur von Port Royal, besticht einen Kapitän damit dieser seine Tochter Elizabeth, welche er aus dem Gefängnis befreit hat, aus Port Royal schmuggelt. Als die beiden am Hafen ankommt muss Swann jedoch mit ansehen, wie der Kapitän von Mercer auf Becketts Befehl erdolcht wird. Mercer durchsucht auf Swanns Kutsche, muss jedoch erkennen das Elizabeth geflüchtet ist. Wütend verlangt er, dass Gouverneur Swann ihm verrät wo Elizabeth ist, dieser tut jedoch als hätte er keine Ahnung. Wütend lässt Mercer ihn ins Gefängnis werfen. Als er zu Beckett zurückkehrt, sendet dieser ihn nach Tortuga, da Beckett erwartet dass Elizabeth dort auftauchen wird.

Auf Tortuga findet Mercer tatsächlich Elizabeth, die sich mit Jack Sparrow zusammengetan hat und sich grade in einer Tavernenschlägerei befindet. Ebenfalls anwesend ist der ehemalige Commodore Norrington. Da dieser bei Jack anheuert, entsinnt Mercer einen Plan. Er hält Sparrow nicht wie geplant auf, sondern macht einen Deal mit Norrington und kehrt nach Port Royal zurück. Nachdem er Beckett berichtet hat, lässt Beckett Gouverneur Swann aus dem Kerker bringen. Er offenbart, dass Jacks Schiff, die Black Pearl, verfolgt und angegriffen wird. Er fordert Swanns Loyalität im Austausch dafür, das Elizabeth am Leben gelassen wird. Swann stimmt zu und Mercer entfernt seine Ketten. Daraufhin verlässt Mercer Port Royal wieder, um die Black Pearl zu jagen.

Während seiner Schiffreise greift Mercer Norrington auf, der seinen Teil der Abmachung erfüllt hat. Mercer bricht die Jagd ab und bringt Norrington nach Port Royal zurück, wo dieser Beckett das noch schlagende Herz von Davy Jones überreicht. Mit diesem Herz, welches Beckett ursprünglich mit Sparrows Kompass finden wollte, hat Beckett die Kontrolle über Jones.

Fluch der Karibik 3

Mit dem Herz von Davy Jones kontrolliert Beckett nun Jones und damit die See. Mercer jedoch macht wieder Jagd auf die Black Pearl und verfolgt diese nach Singapur, wo Barbossa mit dem Piratenkönig Sao Feng verhandelt. Durch einen Spion erfährt Mercer jedoch, wo sich Sao Fengs Versteck befindet und stürmt dieses mit einer Bataillon Soldaten. Während des Kampfes versucht Mercer, Elizabeth Swann zu erschießen, diese wird jedoch von Will aus dem Weg gestoßen und Mercer trifft somit eine von Sao Fengs Masseusen.

Von der Übermacht der East India Trading Company überwältigt, fliehen die Crews von Sao Feng und Barbossa in die Straßen Singapurs. Während des Chaos versucht die Schwester der getöteten Masseuse, Rache zu üben und sticht Mercer mit einem Messer in die Schulter. Mercer wirft die Frau jedoch zu Boden und tötet auch sie. Er versucht dann, die Flüchtenden zu verfolgen und trifft auf Turner und Feng, welche er belauscht. Er erfährt, dass Elizabeth, Will und Barbossa versuchen wollen, den verstorbenen Jack Sparrow aus dem Totenreich von Davy Jones zu befreien. Mercer fängt wenig später Feng ab und bietet diesem einen anderen Deal an: Feng fängt Jack Sparrow, sobald er aus dem Totenreich zurück ist, und bringt ihn zu Beckett, im Gegenzug darf er die Black Pearl behalten. Von dem Spion, den Mercer vorher in Fengs Gruppe eingeschleust hatte, erfährt Mercer außerdem dass die Piratenkönige sich in Schiffbruch-Bay treffen wollen.

Mercer kehrt in die Karibik zurück und trifft sich mit Beckett in Port Royal. Er berichtet diesem was er gelernt hat und berichtet außerdem, dass Gouverneur Swann versucht, Informationen über Davy Jones Herz zu finden. Beckett entscheidet, dass Swann keinen weiteren Nutzen für ihn hat, und lässt ihn von Mercer ermorden. Da Mercer außerdem empfiehlt, ein Auge auf den aufsässigen Davy Jones zu haben, wird der neu ernannte Admiral Norrington mit einer Kompanie Soldaten auf der Flying Dutchman, Jones' Schiff, stationiert. Sie haben Jones Herz bei sich um dessen Loyalität zu garantieren.

MercerDutchman

Mercer übernimmt die Dutchman

Nachdem Jack Sparrow befreit ist, erfüllt Sao Feng seinen Teil des Deals mit Mercer und lässt Barbossas Crew gefangennehmen. Mercer erscheint bald mit der HMS Endeavour am Horizont und legt an der Black Pearl an. Sparrow wird an Mercer übergeben, dieser betritt jedoch mit einigen Soldaten die Black Pearl um diese zu übernehmen. Wütend dass Mercer sein Wort gebrochen hat, verbündet Sao Feng sich stattdessen mit Barbossa und befrei dessen Männer. Mercers Männer auf der Pearl werden niedergemetzelt und Mercer selbst sieht sich gezwungen, den Schwertkampf gegen Barbossa zu bestreiten. Barbossa ist ihm überlegen, Mercer kann jedoch Sekunden bevor er von Barbossa getötet werden kann, von Bord springen und zurück zur Endeavour schwimmen.

Nachdem Admiral Norrington Elizabeth und die anderen Gefangenen auf der Dutchman befreit, wird er von einem Crewmitglied von Jones getötet. Da er erwartet, dass Norrington der einzige war der zwischen ihm und seinem Herz steht, befiehlt Jones alle Soldaten an Bord zu töten. Als er jedoch in den Raum stürmt, in dem die Kiste mit seinem Herz steht, muss er zu seinem Schock erkennen dass Mercer mit einer weiteren Gruppe Soldaten an Bord gekommen ist und zwei Kanonen auf die Kiste mit Jones Herz gerichtet sind. Mercer übernimmt arrogant die Kontrolle der Flying Dutchman und die Verantwortung für das Herz von Jones. Den Schlüssel zu der Truhe, welche immer noch von den Kanonen bewacht wird, trägt Mercer an einer Kette um den Hals. Unter Mercers Kontrolle kehrt die Flying Dutchman zurück zum Rest von Becketts Flotte. Beckett plant, mit seiner Flotte die (weitaus kleinere) Flotte der Piratenkönige zu vernichten und Piraterie somit ein für alle Mal auszulöschen.

MercerTod

Davy Jones tötet Mercer

Als kurz vor dem Kampf die Seegöttin Kalypso erweckt wird und einen gigantischen Strudel erzeugt, steuert Jones (trotz Mercers Schreck) die Dutchman direkt hinein um dort auf die Black Pearl zu treffen. Während des Kampfes befehligt Mercer die Soldaten und sendet sie gegen die Piraten, die aus der Black Pearl auf die Dutchman herüberklettern. Im Laufe des Kampfes schließen beide Schiffe mit ihren Kanonen auf das jeweils andere. Eine dieser Kanonenkugeln trifft das Deck der Dutchman, Jones greift jedoch Mercer und schützt ihn vor den herumsplitternden Fragmenten. Als Jones jedoch merkt dass durch die Explosion alle Soldaten der Kompanie um sie herum getötet wurden, wittert er seine Chance und treibt seine Tentakel durch Mercers Augen, Ohren, Mund und Nase. Nachdem er Mercer erstickt hat, schnappt er sich von dessen Leiche den Schlüssel für die Truhe mit seinem Herzen.

Galerie