FANDOM


Feuerlord Ozai ist der Hauptantagonist aus der Zeichentrickserie Avatar - Der Herr der Elemente.

Familie

Ozai ist der jüngere Bruder von Iroh und über ihn der Onkel von Lu Ten, der im Krieg fiel. Ozai ist der Sohn von Azulon und Ilah sowie Enkelsohn von Zosin, dem Freund des Avatars Roku. Ozai selbst wurde mit Ursa verheiratet, einer Nachfahrin Rokus, und hat mit ihr zwei Kinder, Zuko und Azula.

Biografie

Vergangenheit

Ozai wurde mit Ursa verheiratet, weil sein Vater annahm, dass die Familie enorm mächtig werden würde, wenn sie sich mit der Blutlinie des Avatars Roku verbinden würde. Ursa war bereits mit Ikem verlobt, stimmte der Hochzeit widerwillig dennoch zu. Ursa wurde jeglicher Kontakt zu ihrer Herkunftsfamilie verboten, doch mit ihrem ehemaligen Verlobten hielt sie Briefkontakt. Ihre Briefe wurden jedoch abgefangen und von Ozai gelesen. Dies bemerkte sie und log in dem letzten Brief, dass Zuko nicht der Sohn von ihr und Ozai sei, sondern von ihr und Ikem.

Fünf Jahre vor Beginn von Avatar - Der Herr der Elemente starb Ozais Neffe Lu Ten im Kampf in Ba Sing Se. Ozai witterte hier seine Chance, selbst Feuerlord zu werden, was ihm als Zweitgeborener sonst nicht möglich gewesen wäre. Er versuchte, Azulon zu überzeugen, ihn zum Feuerlord zu krönen, da die königliche Linie nach Iroh aufgrund fehlender Kinder enden würde. Azulon war erzürnt über seine Anmaßung und befahl ihm, Zuko zu töten, damit Ozai den Schmerz Irohs nachvollziehen könnte. Ursa erfuhr über Azula von diesem Plan und wusste, dass Ozai Zuko töten würde, um Feuerlord zu werden, also besorgte sie sich ein Gift und tötete Azulon noch in dieser Nacht.

Ozai verbannte Ursa daraufhin wegen Mordes am Feuerlord und ließ sich selbst bei dessen Beerdigung krönen, was angeblich Azulons letzter Wunsch gewesen war. Zukos Leben wurde verschont und er blieb bei seinem Vater und seiner Schwester, in dem Glauben, seine Mutter war verstorben.

Avatar - Der Herr der Elemente

Zu den Anfängen der Serie agiert Ozai im Hintergrund: Im Vordergrund steht stattdessen sein Sohn Zuko, den er einige Jahre vor der Serie verbannt hatte, da er bei einer Kriegsratbesprechung einem General widersprochen hatte. Die Folge davon war ein Agni Kai gewesen, bei dem Ozai Zuko das halbe Gesicht verbrannte. Er schickte ihn fort und beauftragte ihn damit, den Avatar zu suchen und nicht zurückzukehren, ehe ihm dies gelungen ist.

Als sein Sohn und sein Bruder am Nordpol dabei versagen, den Avatar gefangen zu nehmen, und ihm stattdessen sogar geholfen haben, beauftragt Ozai seine Tochter Azula damit, die beiden einzufangen. Nachdem Zuko Iroh jedoch verrät und sich Azula dabei anschließt, Ba Sing Se zu erobern, kann Zuko als von Ozai geglaubter Held zurückkehren, da Azula ihren Vater anlügt, dass Zuko den Avatar getötet habe.

Ozai wartet auf die Ankunft von Zosins Komet, einem Kometen, der die Kräfte aller Feuerbändiger enorm steigert, sodass diese gegen alle Armeen der Welt bestehen und diese erobern können. Da ein Attentat auf ihn zum Tag der schwarzen Sonne, einer Zeit, in der Menschen das Feuerbändigen vollkommen untersagt ist, fehlschlägt, muss sich Avatar Aang tatsächlich gegen ihn stellen, als Zosins Komet ankommt.

Ozai krönte sich bei Ankunft des Kometen zum Phönix-König und seine Tochter Azula zum neuen Feuerlord. Während Azula sich gegen ihren Bruder und Katara vom Wasserstamm behaupten muss, entbrennt ein mächtiger Zweikampf zwischen Ozai und Aang, der von einem Gespräch mit einer Löwenschildkröte mit neuen Fähigkeiten zurückkehrt. Auch Aang gewinnt Kraft aus Zosins Komet und kann sich zudem in den Avatar-Zustand versetzen, nachdem Ozai unwissend eine Blockade in seinem Chi gelöst hat.

Aang jedoch war die ganze Zeit über in einem Zwiespalt, da er kein Leben nehmen wollte; auch nicht das eines tyrannischen Herrschers. Alle Gespräche mit seinen vorigen Leben, selbst das mit der letzten Luftbändiger Yangchen, führten dazu, dass sie ihm rieten, Ozai zu töten. Zuletzt, kurz bevor Aang dies getan hätte, zögert er jedoch und folgt seinem eigenen Weg: Er nutzt die Fähigkeit, die ihm von der Löwenschildkröte gegeben wurde, und bändigt Ozais Energie, sodass er ihm die Fähigkeit des Feuerbändigens nimmt. Danach wird Ozai gefangen genommen und in der Feuernation eingesperrt.

In den Comics erscheint Ozai hin und wieder in kurzen Szenen, wenn andere Leute mit ihm reden wollen. Dies geschieht sowohl bei Zuko als auch bei Ursa, die in die Feuernation zurückkehrt und sich ihm stellt, und zu sehen, was für ein Mann er wahrlich ist. Dies beruhigt sie zutiefst, sodass sie ihrer Vergangenheit den Rücken kehren kann. Anhänger Ozais gründeten den Neo-Ozai-Bund, um ihn wieder zurück auf den Thron zu bringen. Azula, die sich aus ihrer Gefangenschaft befreien konnte, hat jedoch nicht zum Ziel, ihren Vater zu befreien, sondern Zuko zu einem solchen Feuerlord zu machen, wie sie es gewesen wäre.

Persönlichkeit

Ozai ist ein grausamer Mann, der als absoluter Gegenspieler der Serie Avatar - Der Herr der Elemente agiert. Um sein Ziel zu erreichen, die Welt zu beherrschen, und um seine Gier nach mehr Macht zu befriedigen, schreckt er vor nichts zurück; selbst den Tod seines Sohnes hätte er für den Thron in Kauf genommen. Da seine Tochter Azula nach ihm kommt und viele seiner Charakterzüge hat, scheint er zumindest sie zu lieben und vertraut ihr die mächtige Position als Feuerlord an. Ozai ist ein enorm geschickter und starker Feuerbändiger, der angesichts dessen jedoch schnell größenwahnsinnig wird und seine eigene Macht überschätzt, was schließlich auch zu seiner Niederlage gegen den Avatar führte.

Galerie