FANDOM


Eddie Gluskin, auch bekannt als Der Bräutigam, ist der sekundäre Antagonist aus dem Whistleblower-DLCs des Horror-Videospiels Outlast. Er ist einer der Insassen des Mount Massive-Asylums, der während des Aufstandes freikam.

Geschichte

Zu Beginn des Spiels, wird Gluskin im unterirdischen Labor zur morphogenischen Maschine gebracht. Er schafft es, sich freizureißen und zum Fenster, durch das er von Forschern beobachtet wird, zu hetzen. Er schreit, dass wer immer auch sich hinter dem Fenster befindet, die Macht hat das alles hier zu stoppen, wird jedoch wieder ergriffen und als Testversuch missbraucht. Tatsächlich entscheidet die Person auf der anderen Seite, Waylon Park, tatsächlich dass etwas unternommen werden muss und informiert heimlich die Presse. Das wird jedoch bemerkt und Park wird als wahnsinnig erklärt und selbst in der Anstalt eingesperrt.

Als der Aufstand ausbricht, wird Waylon befreit. Nachdem er einige Zeit durch die Anstalt geirrt ist und dabei einigen Insassen entkommen ist, bricht er bei einem Sprung durchs Dach der ehemaligen Sporthalle. Dort wird er bald von Gluskin wahrgenommen und verfolgt. Er versucht, Gluskin zu umgehen und versteckt sich dabei in einem Spind. Gluskin sieht dies jedoch, kettet den Spind zu und betäubt Waylon mit einem Gas. Er schleppt daraufhin den Spind zu einem anderen Ort in der Sporthalle, wo Waylon Zeuge wird wie Gluskin einige männliche Insassen mit einer Kreissäge malträtiert und kastriert, um sich eine "Ehefrau" zu schaffen. Jedoch sterben die Opfer währenddessen oder werden von einem enttäuschten Gluskin getötet. Gluskin schnallt auch Waylon an die Kettensäge, dieser wird jedoch in letzter Sekunde von einem anderen Insassen gerettet der Gluskin attackiert und daraufhin flüchtet. Gluskin verfolgt den Mann und tötet diesen. Daraufhin verfolgt er Waylon durch die Halle. Dabei kann er fast aufholen, Waylon springt jedoch in letzter Sekunde in einen Fahrstuhlschacht um zu entkommen. Gluskin ist geschockt, dass Park lieber sterben würde als bei ihm zu sein, und schreit Park wütend hinterher dass er genau wie all die anderen "Frauen" getötet werden wird.

Nun im Erdgeschoss der Halle angekommen betritt Park die eigentliche Sporthalle, in der er zu seinem Entsetzen feststellen muss dass Gluskin dutzende seiner Opfer mithilfe einer komplexen Vorrichtung aus Seilen und Rohren an die Decke der Halle gehängt hat. Park wird von Gluskin erwischt, der beginnt den lebenden Waylon ebenfalls aufzuhängen. Dieser zappelt jedoch und erschwert Gluskin die Arbeit. Letztendlich ist Waylon in der Lage, Gluskin ins Gesicht zu treten welcher daraufhin nach hinten und in seine eigene Vorrichtung stolpert. Gluskin verstrickt sich in den Seilen und wird durch Parks Gegengewicht in die Luft gerissen, wo er von einem der Rohre durchbohrt wird.