FANDOM


Clubbone ist insgeheim der Hauptantagonist des dritten Kapitels in Paper Mario: Die Legende vom Äonentor.

Geschichte

Clubbone ist der Manager der Arena in Falkenheim, in der er als er noch jünger war auch selbst kämpfte und sogar Champion wurde. Während der Kämpfe in der Arena kommentiert er das Geschehen, und gibt spezielle Anweisungen die während der Kämpfe erfüllt werden müssen.

Clubbone akzeptiert Mario unter dem Künstlernamen Bomba Luigi als Kämpfer in der Arena. Es gelingt Mario auch, die Kämpfe zu gewinnen und er wird der neue Star der Arena. Auf Anraten einer mysteriösen Person versucht Mario jedoch auch, etwas über einige Champions, die spurlos verschwunden sind, herauszufinden. Da Clubbone hinter deren Verschwinden steckt, versucht dieser Marios Fortschritt zu verhindern.

Letztendlich findet Mario, während er Clubbones Schreibtisch durchsucht, heraus, dass Clubbone hinter dem Verschwinden der Kämpfer steckt. Clubbone kommt in sein Büro und erkennt, dass Mario die Wahrheit herausgefunden hat. Er flüchtet in den Ring der Arena, verfolgt von Mario. Als Mario in die Arena tritt, offenbart Clubbone, dass sich unterhalb der Arena eine von einem Sternjuwel angetriebene Maschine befindet, die den Kämpfern Energie entzieht und dass Clubbone die Maschine als Energiequelle nutzt. Als Mario dies herausfindet erscheint Clubbone, der sich mithilfe der Maschine in Mega-Clubbone verwandelt und Mario angreift.

Nachdem Mega-Clubbone von Mario besiegt wurde, verwandelt er sich in seine normale Form zurück und bleibt benommen am Boden liegen. Seine Assistentin Toadskova nimmt seine Stelle als Leiter der Arena ein und die Maschine wird zerstört und offenbart die verschwundenen Kämpfer in ihrem Inneren.