FANDOM


George "Digger" Harkness, besser bekannt als Captain Boomerang, ist ein Schurke und Protagonist in dem 2016 erschienenen DC-Actionfilm Suicide Squad.

Er wurde von Jai Courtney dargestellt.

Biographie

Vergangenheit

Harkness wurde am 12. September 1985 geboren. Er wuchs in Australien in der Stadt Kurrumburra in Armut auf und wurde in seiner Kindheit von seinem Stiefvater misshandelt. Schon als Kind interessierte er sich für Bumerangs und lernte, wie man diese als Waffe verwenden könnte. Als er im Alter von 18 Jahren einen Laden ausraubte, wurde er von seinem Stiefvater verstoßen und floh daher nach Central City. Dort begann er eine Verbrecherkarriere als "Captain Boomerang", welche 54 schwere Körperverletzungen und 98 Raubüberfälle zur Folge hatte. Bei einem Diamantenraub wurde er vom Flash erwischt und den Behörden ausgeliefert, woraufhin er im Belle Reve-Hochsicherheitsgefängnis inhaftiert wurde.

Amanda Waller wählt Boomerang schließlich als ein Mitglied ihrer Task Force X, einer Spezialeinheit für besondere Fälle aus. Diese Task Force wird aktiviert, als Midway City von der Enchantress und Incubus attackiert wird. Bevor Boomerang nach Midway City ausgeflogen wird, wird ihm eine Injektion in den Hals verpasst.

Suche nach der Zielperson

Auf dem Flughafen von Midway City wird die Task Force zum ersten Mal zusammengebracht. Ihr Teamleiter, Rick Flagg, verrät ihnen allen, dass die Injektionen in ihren Hals Nanosprengsätze waren, die gesprengt werden falls die Mitglieder der Einheit Flaggs Befehl verweigern oder zu fliehen versuchen. Zudem werden ihnen ihre bei ihrer Verhaftung abgenommene Gegenstände wieder ausgehändigt wodurch die Einheit sich mit ihren eigenen Waffen ausrüsten können. Danach werden sie in das Zentrum der Stadt eingeflogen, aber ihr Helikopter wird von Incubus aus dem Himmel geholt und stürzt in die Stadt ab. Sämtliche Mitglieder der Einheit überleben den Absturz, müssen sich nun aber zu Fuß durch die Stadt schlagen.

BoomerangSlipknot

Boomerang und Slipknot schmieden einen Plan

Während sie durch die verlassene Stadt laufen, murmelt Boomerang Slipknot zu, dass die Aussage mit der Bombe im Hals nur Psychospielchen sind um sie mit ihren eigenen Verstand hereinzulegen. Er glaubt nicht daran, dass die Bomben tatsächlich existieren und überzeugt Slipknot, zusammen mit ihm bei der ersten Gelegenheit die Flucht zu ergreifen. Auf Boomerangs Signal hin attackieren die beiden die Wachen um sich herum. Boomerang zückt einen Bumerang und wirft ihn auf Katana, die aber ausweicht und ihn mit ihrem Schwert an die Wand drückt. Slipknot kann sich zwar mit seinen Seilen in die Lüfte schwingen, Flagg aber detoniert die Bombe in seinem Kopf und tötet Slipknot somit.

Als es kurz darauf zum Angriff von Enchantress' Monster-Handlangern kommt, hält sich Boomerang aus dem Kampf zurück und trinkt stattdessen eine Dose Bier. Einige der Monster attackieren ihn aber doch, woraufhin Boomerang zwei Klingen zückt und seine Kameraden im Kampf unterstützt. Nachdem der Kampf vorbei ist, konfrontiert Boomerang El Diablo, der überhaupt nicht mitgekämpft hat. Dieser meint jedoch nur, dass es besser so ist. Schließlich erreicht die Gruppe das Gebäude, in dem sich das Ziel befindet, und kann den Schutzraum in den oberen Stockwerken erreichen, den Flagg alleine betritt. Als Amanda Waller und Flagg zum Rest der Gruppe heraustreten, sind diese alles andere als begeistert als sie erkennen, dass Waller ihr Ziel ist, aber diese lässt sich nicht einschüchtern. Als Boomerang ruft, dass sie Flagg und Waller töten können um dann zu fliehen, erinnert Waller ihn daran dass sie immer noch ihre Hälse sprengen kann. Sie behauptet, dass das Team es weit geschafft hat und dass sie die Sache jetzt nicht ruinieren sollen.

BoomerangKlingen

Boomerang wirft sich in den Kampf

Auf dem Dach angekommen erwarten sie ihren Fluchthelikopter, der jedoch vom Joker gekapert wurde. Ein Handlanger beschießt die Gruppe auf dem Dach mit einem montierten Geschütz, woraufhin alle in Deckung gehen. Joker entkommt mit Harley Quinn, die den Helikopter erreichen kann, der Rest der Gruppe wird aber auf dem Dach zurückgelassen. Nachdem Wallers Helikopter von Incubus zum Absturz gebracht wurde, befiehlt Flagg dem Team, loszuziehen und Waller zu bergen. Die Task Force ist jedoch nicht länger bereit, Flagg zu dienen. Als sie das Gebäude verlassen finden sie zudem die einsame Harley, die die Sprengung ihres Hubschraubers überlebt hat. Captain Boomerang wirft ihr ihren Baseballschläger zu und Harley wird erneut ein Teil des Teams.

Kampf mit der Enchantress

Sie erreichen den abgestürzten Helikopter, finden Waller dort aber nicht vor. Deadshot findet aber einige geheime Akten, die er liest. Nachdem er herausgefunden hat, was darinsteht, konfrontiert er Flagg zornig und fordert, dass dieser der Gruppe verrät, was in den Akten steht. Flagg berichtet über den wahren Grund der Zerstörung in Midway City und die Existenz der Enchantress, für die alleine Waller verantwortlich ist. Demotiviert lässt das Team Flagg daher im Stich und setzt sich in eine Bar am Straßenrand. Dort kommt es zu Streitereien innerhalb des Teams bis Flagg dazutritt und ihnen die Freiheit schenkt, indem er das Display zerstört mit dem er ihre Bomben sprengen kann. Boomerang springt sofort auf und stürmt aus der Bar, schließt sich dem Team aber doch wieder an als sie losziehen, um die Enchantress zu zerstören. Boomerang versucht, durch einen ferngesteuerten Bumerang einen Überblick über die Lage in Enchantress' Hauptquartier zu gewinnen, aber der Bumerang wird von Incubus zerstört.

SuicideSquad2

Boomerang mit seinen Kameraden

Die Task Force-X erreicht schließlich das Hauptquartier der Enchantress in dem verlassenen U-Bahnhof. Enchantress spürt ihre Anwesenheit jedoch und behauptet, schon die ganze Nacht auf die Gruppe gewartet zu haben. Sie lädt das Team ein, aus dem Schatten hervorzutreten, und fragt die Gruppe warum sie Leuten wie Waller dienen während sie Enchantress - ihre Verbündete - jagen. Sie behauptet, ganz genau zu wissen was die Teammitglieder wollen, und sucht sie alle mit Visionen ihrer Wünsche heim. Sie können die Illusionen jedoch unterbrechen und konfrontieren die Enchantress, welche daraufhin Incubus dazuruft um die Feinde aufzuhalten. Während des Kampfs wird Boomerang fast von Incubus getötet, wird aber im letzten Moment von Katana gerettet die heranspringt und Incubus die Hand abhackt.

Nach Incubus' Tod aktiviert die Enchantress ihre Waffe, welche sogleich Energieblitze auf Satelliten und geheime Einrichtungen des US-Militärs abfeuert - deren Standort hat sie Waller entrissen. Nachdem die Waffe abgefeuert ist, verwandelt Enchantress sich in ihre ursprüngliche Hexenform und attackiert die Task Force-X. Keiner der Gruppe kann es mit ihr aufnehmen und dank ihrer Schnelligkeit und ihrer Teleportationskraft kann Enchantress die Gruppe mit Leichtigkeit zu Boden werfen. Schließlich kann die Enchantress jedoch mit geeinten Kräften vernichtet werden und ihre zerstörerische Maschine wird vernichtet.

GruppeGefangen

Waller nimmt die Einheit wieder in Haft

Nach der Vernichtung der Enchantress wollen die Mitglieder der Task Force nun getrennte Wege gehen. Bevor es so weit kommen kann, taucht aber plötzlich Waller auf und hält den Zünder für die Bomben in den Köpfen der Teammitglieder. Obwohl diese gerade die Welt gerettet haben, ist Waller keineswegs willens sie laufen zu lassen und bietet ihnen - wie von Anfang an abgemacht - ihre Haftstrafen um 10 Jahre zu reduzieren. Zwar will Boomerang dies nicht wahrhaben, ist schließlich aber doch gezwungen sich zu beugen und wird erneut in Belle Reve eingesperrt.

Galerie